DTB-PORTAL: Ein Zuhause für die Tai-Chi-Qigong-Community

Honorare und Gehälter für Lehrende des Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong

DTB-Lehrbeauftragte haben in der Mehrheit einen Zweitberuf - sie stehen finanziell also nicht "auf einem Bein". Für den DTB-Verband sind viele auch ehrenamtlich tätig - für Seminare, Kurse, Konzepte und vieles andere mehr.

Was verdient ein Tai-Chi-Lehrer bzw. ein Qigong-Lehrer?

Mit der oft gestellten Frage "Was verdient ein Tai-Chi-Lehrer bzw. ein Qigong-Lehrer?" beschäftigt sich der DTB-Verband fortlaufend in mehreren Gremien. Doch genaue Angaben zum Verdienst und zu den Honoraren sind nicht möglich, da viele Faktoren zu berücksichtigen sind. Auch sind Euro-Angaben ja wenig aussagefähig, weil es natürlich auf die Höhe der Nebenausgaben ankommt. Die Frage für den einzelnen Lehrer lautet daher "Was bleibt von meinem Honorar unterm Strich für mich übrig?

Gehälter für fest angestelle Dozenten sind oft niedriger als die Kursleiter-Honorare der Selbständigen / Freiberufler. Man muß auch differenzieren nach Kursleitern bzw. Übungsleitern einerseits und Lehrern bzw. Meistern andererseits.

Der Verdienst richtet sich im freien Markt zum einen nach der Qualifikation und zum anderen nach dem jeweiligen Tätigkeitsbereich. Natürlich spielen auch Angebot und Nachfrage vor Ort eine entscheidende Rolle. Der Aufwand wie beispielsweise Vor- und Nachbereitung des Unterrichts läßt sich dabei im Vorwege nur schwer einschätzen. Auch die Zusammensetzung der oft heterogenen Zielgruppen hat Einfluß auf das Honorar.

Kursleiter, die von den Krankenkassen bzw. der Zentralen Prüfstelle Prävention ZPP anerkannt sind, verdienen oft wesentlich mehr, da ihren Schülern die Kursgebühren anteilig erstattet werden können.

Aktuell verdienen viele Lehrende weniger, weil aufgrund der Corona-Pandemie der Unterricht ausfällt. Gleichzeitig verdienen andere Lehrer aus dem gleichen Grund wesentlich mehr, weil sie online-Kurse anbieten.

 

Regelungen für Verdienstausfall

Oft kommen geplante Kurse allerdings nicht zustande - und dann ist guter Rat teuer. Je nach Vertrag gibt es für solche Fälle unterschiedliche Verdienstausfall-Regelungen. Auch hier ist die DTB -Methodik der "Kombi-Kurse" hilfreich, denn dann besteht eine höhere Chance dafür, daß ein Kurs zustande kommt und die Mindest-Teilnehmerzahl erreicht wird.

Lesetipp Berufsbild

Der DTB-Zentralverband ist natürlich auch ein gefragter Ansprechpartner bei der Berufsberatung von künftigen Tai-Chi-Qigong-Lehrern. Geschäftsführer Dr. Langhoff rät ab von esoterisch geprägten Berufsprofilen und empfiehlt einen "inneren Kompaß", der sich an Standards westlicher Erwachsenenbildung orientiert. Quelle: Tai-Chi-Qigong-Berufsbilder.

Zu einem klaren Berufsbild gehört die Beschreibung aller Tätigkeiten, die in der Ausbildung und Ausübung benötigt werden. Dabei werden auch Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten beschrieben. Durch das Berufsbild grenzt man einzelne Berufe von anderen ab. Berufsbilder werden zum Teil von Institutionen wie Berufsverbänden festgelegt, zum Teil werden sie auch durch gesetzliche Regelungen vorgegeben.

 

Lesetipps Tai-Chi-Qigong-Honorare zu Corona-Zeiten

Was verdient ein Tai-Chi-Qigong-Lehrer?

Was verdient ein Tai-Chi-Qigong-Lehrer?

Honorar-Statistiken des DTB-Spitzenverbands In Kooperation mit dem Qigong-Tai-Chi-Verband

ⓘ info@tai-chi-zentrum.de  Tel.: 040 2102123.